Neuer Rechtsschutz von Generali

FORTUNA Top heisst ein neues Rechtsschutzangebot des Versicherers Generali. Es beinhaltet die einzeln oder in Kombination abschliessbaren Bausteine Privat- und Verkehrsrechtsschutz. Zwei Vorteile des neuen Angebots: Der Versicherungsschutz gilt sofort nach Vertragsabschluss und bietet laut Angaben von Generali die höchste Deckung in der Schweiz. Zudem gibt es weder einen Selbstbehalt noch einen Mindeststreitwert. Wer „Top“ als zu viel Rechtsschutz empfindet und sich solch einen Schutz nicht leisten möchte, kann sich auch für „die Basic“ Variante entscheiden.

FORTUNA Top Rechtsschutz: gilt fast weltweit

Der FORTUNA Top Rechtsschutz gilt fast weltweit, wobei jedoch die USA und Kanada ausgenommen sind. Die Bausteine „Privatrechtsschutz“ und „Verkehrsrechtsschutz“ beinhalten beide die Rechtsgebiete „Schadensersatzrecht“, „Strafrecht“, „Opferhilferecht“, „Versicherungsrecht“ und „Eigentumsrecht“.

Beim Verkehrsrechtsschutz kommen dann noch Fahrzeugvertragsrecht, Ausweisentzug und Fahrzeugbesteuerung hinzu, während beim Privatrechtsschutz „Übriges Vertragsrecht“, „Reiserecht“ sowie folgende Rechtsgebiete dazugehören: Arbeits-, Miet- und Patientenrecht, Nachbarrecht, Internetrecht, Vereinsrecht, Persönlichkeitsrecht sowie Erbrecht, Ehe- und Scheidungsrecht und Urheberrecht.

Die maximale Deckungssumme variiert, abhängig vom Rechtsgebiet und teils vom Ort. So liegt sie beim Schadenersatzrecht in der Schweiz bei einer Million Franken, in EU-Ländern bei 500.000 und ausserhalb dieser Länder bei 100.000 Franken. Beim Nachbarrecht liegt die maximale Deckungssumme dagegen beispielsweise bei 10.000 Franken und beim Urheberrecht bei 3.000 Franken.

Mögliche Leistungen der Versicherung

Die FORTUNA Top Rechtsschutzversicherung von Generali bietet im Vorfeld möglicher Rechtsstreitigkeiten eine telefonische Rechts- auskunft. Hier kann man abklären, ob bei einem Gerichtsverfahren Chancen auf einen Sieg bestehen. Neben der telefonischen Auskunft gibt es natürlich bei einem fortgeführten Streit auch persönliche Hilfe von erfahrenen Juristen und Anwälten.

Beim Privatrechtsschutz kommen bestimmte Bereiche des übrigen Vertragsrechts sowie Arbeits- und Mietrecht hinzu. Beim Verkehrs- rechtsschutz sind die Rechtsgebiete Ausweisentzug und Fahrzeugbesteuerung weitere Bestandteile. Die Deckungssummen sind bei der Basic Variante niedriger als beim Top-Angebot. So liegt die maximale Deckungssumme beim Schadensersatzrecht beispielsweise bei maximal 250’000 Franken.

Prämienhöhe: zwischen 80 und 385 Franken pro Jahr

Die Versicherungen „Top“ und „Basic“ gibt es jeweils in den Varianten „Privatrechtsschutz“ und „Verkehrsrechtsschutz“ sowie in einer Kombi-Variante. Jede Variante kann zudem sowohl für eine Einzelperson als auch für eine ganze Familie abgeschlossen werden. Die Prämien der FORTUNA Angebote beginnen bei 80 Franken jährlich für den Verkehrsrechtsschutz FORTUNA Basic und 385 Franken/Jahr, mit denen man einer Familie den Kombinationsrechtsschutz FORTUNA Top sichert.