Rechtsschutz Fallbeispiele

Anhand der Fallbeispiele möchten wir Ihnen aufzeigen für was die Privatrechtsschutzversicherung und die Verkehrsrechtsschutzversicherung nützlich sein wird:

Privatrechtsschutz

Sie kaufen beim Fachhändler einen neuen LCD-Fernseher. Zu Hause installieren Sie den Fernseher korrekt und können es kaum erwarten, das neue Bildvergnügen zu sehen. Das Bild des Fernsehens wird durch einzelne schwarze Bildpunkte gerstört. Nun spricht der Verkäufer von einer falschen Handhabung oder einem Transportschaden. Auf jeden Fall will der Verkäufer darauf hinaus, dass ein Selbstverschulden vorliegt. In diesem Fall übernimmt die Privatrechtsschutzversicherung das weitere Vorgehen.

Sie verlieren die Arbeitsstelle und Ihr Arbeitgeber verweigert Ihnen die Überstunden und den prozentualen Anteil des 13. Monatslohns. Ihre Versicherungsgesellschaft übernimmt nun die Abklärungen mit dem Arbeitgeber und begleitet Sie, wenn nötig, bis vor das Arbeitsgericht.

Sie wohnen schon seit Jahren in einer schönen Altbauwohnung. Nun kündet Ihnen Ihr Vermieter unerwartet eine Totalsanierung der Wohnung an und gleichzeitig eine massive Mietzinserhöhung. Ist das Vorgehen des Vermieters berechtigt? Ihre Versicherungsgesellschaft klärt das Vorgehen ab und informiert Sie über Ihre Mietrechte.

Streit im Privatrecht

Verkehrsrechtsschutz

Sie haben auf einer Kreuzung eine schwere Vortrittsmissachtung begangen und nun droht Ihnen ein Führerausweis Entzug. Ihre Verkehrsrechtsschutzversicherung greift in diesem Fall ein und versucht die Behörden zu überzeugen, dass das Vergehen gering ist. Die Versicherung erreicht eine Verwarnung anstelle eines Führerausweisentzugs.

Ein entgegenkommendes Auto fährt mit überhöhter Geschwindigkeit in eine Kurve und verliert die Herrschaft über sein Fahrzeug. Das Auto kollidierte mit Ihnen. Zeugen gibt es keine. Nun müssen Sie trotzdem beweisen, dass Sie das korrekt fahrende Fahrzeug waren. In diesem Fall macht Ihre Versicherungsgesellschaft eine Expertise und beweist Ihre Unschuld.